powered by
Der globale Family Office Experte
Sie möchten ein Family Office in Monaco gründen? Wir steuern Sie in die richtige Richtung
Wir helfen Ihnen bei der Gründung Ihres Single Family Offices in Monaco
Was ist der beste Standort für Ihr Family Office?
Machen Sie unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil
DE

Der globale Family Office Experte

header

Family Office in Monaco

Seit langer Zeit lassen sich viele sehr vermögende Familien im Fürstentum Monaco nieder. So ist es nicht erstaunlich, dass sich im Laufe der Zeit auch eine beträchtliche Anzahl von Family Offices hier angesiedelt haben. Die monegassische Regierung hat auf diese Entwicklung mit der Einführung eines rechtlichen Rahmens für Multi Family Offices reagiert und unterstützt aktiv die Gründung von Single Family Offices.

Brauchen Sie
ein Family Office?

Kontaktieren Sie uns:

+41 58 819 65 50
foss@family-office-advisory.com

NewsletterUnser Workshop

Inhalt:



Monaco kurz erklärt

Monaco ist nach dem Vatikan der zweitkleinste Staat der Welt, mit nur etwas mehr als 2 Quadratkilometern Fläche und weniger als 40‘000 Einwohnern.

Das Fürstentum wird seit langem von der Familie Grimaldi regiert. Seine Durchlaucht Fürst Albert II. von Monaco ist der derzeit regierende Monarch und zugleich Staatsoberhaupt. Obwohl Monaco eine konstitutionelle Monarchie ist, verfügt die Familie Grimaldi nach wie vor über beträchtliche Macht. Luftaufnahme von Monaco

An der schönen Mittelmeerküste gelegen, geniesst Monaco ein sehr angenehmes Klima und zieht jedes Jahr vermögende Personen und ihre Familien an, die auf der Suche nach Sicherheit, Stabilität und attraktiven steuerlichen Bedingungen sind. Die Gründung eines Single Family Offices in Monaco kann Teil der Umzugsstrategie einer vermögenden Familie sein.


Monacos (finanzielle) Infrastruktur

Die Amtssprache in Monaco ist Französisch, aber Englisch, Italienisch und andere Sprachen sind ebenfalls weit verbreitet, da über 100 verschiedene Nationalitäten in Monaco vertreten sind. Hightech-Industrie, Tourismus (einschliesslich Glücksspiel), Finanzdienstleistungen und Luxusgüter sind die wichtigsten Wirtschaftszweige Monacos. Eine beträchtliche Anzahl von (internationalen) Privatbanken sind im Fürstentum vertreten und es werden immer mehr Single Family Offices gegründet.

Die Gründung eines Family Office in Monaco kann sehr gut mit einem Umzug nach Monaco kombiniert werden

Monaco ist eng mit Frankreich verbunden, aber kein Teil davon. Es besteht eine enge Zusammenarbeit und enge Beziehungen zu Frankreich in einer Vielzahl von Bereichen. Monaco befindet sich in einer Zollunion mit Frankreich und ist für seine Verteidigung von Frankreich abhängig. Die Beaufsichtigung und Regulierung des monegassischen Bankwesens erfolgt durch die französische Finanzaufsichtsbehörde*.

Monaco ist zwar nicht Mitglied der Europäischen Union führt aber den Euro als offizielle Währung und ist über Frankreich praktisch Teil des Schengen-Raums. Der nächste Flughafen ist der 30 Kilometer entfernte internationale Flughafen von Nizza.

Monaco erhebt weder eine Einkommenssteuer (Einkommens- und Kapitalgewinne sind vollständig befreit) noch eine Vermögenssteuer. Französische Staatsangehörige, die nach Monaco ziehen, können diese Vorteile nicht in Anspruch nehmen (lesen Sie hier mehr). Monaco erhebt nur dann eine Körperschaftssteuer auf eine Industrie- oder Gewerbetätigkeit in Monaco, wenn mindestens 25% des Umsatzes aus Tätigkeiten hervorgehen, die direkt oder indirekt ausserhalb Monacos durchgeführt werden. Es erhebt zudem eine Körperschaftssteuer auf Lizenzen für Vermögenswerte wie Marken und Urheberrechte. In der Praxis bedeutet dies, dass die Dienstleistungen der Single Family Offices von der Körperschaftssteuer befreit sind**.

Schon seit vielen Jahren bilden Monaco und Frankreich eine Zollunion. Monaco hat das französische Mehrwertsteuer-System (MwSt.) mit nur geringfügigen Änderungen übernommen. Die Mehrwertsteuer wird zu einem Satz von 20%** erhoben. Blick von oben auf Monte Carlo und den Hafen

Für Family Offices ist es relativ einfach, Personal in Monaco zu beschäftigen. Allerdings bedeutet dies nicht immer, dass diese Mitarbeiter auch in Monaco leben, da Wohnungen recht teuer sind. Obwohl in Monaco mit sehr hohen Beschäftigungskosten zu rechnen ist, ist die Nähe zu Frankreich und Italien ein Vorteil. Täglich pendeln Tausende von Arbeitnehmer von Frankreich oder dem nahen Italien über die Grenze zu ihren Arbeitsplätzen in Monaco. Im Gegensatz zu Frankreich sind die Arbeitsgesetze in Monaco äusserst flexibel, sodass Ihr Family Office-Team problemlos erweitert oder reduziert werden kann. Darüber hinaus können Büroräume zu angemessenen Preisen angemietet werden.

Monaco hat ein starkes und unabhängiges Rechtssystem. Es bestehen eine Trennung zwischen Strafverfolgung und Ermittlung in Strafsachen, eine zweistufige Gerichtsstruktur und Berufungsmöglichkeiten. Monaco ist 2007 dem „Haager Übereinkommen über die Anerkennung von Trusts“ beigetreten. Dieses Übereinkommen ist 2008 in Kraft getreten. Infolgedessen kann Ihr monegassisches Family Office, ohne jegliche Unsicherheit, in die Trust-Struktur Ihrer Familie integriert werden.

*Quelle: Regierung von Monaco.
**Quelle: Das Internationale Büro für Steuerdokumentation. Letzte Aktualisierung: April 2020.


Monacos Family Office Lizenzen und Angebote

2016 haben die monegassischen Behörden Vorschriften für Family Offices erlassen. Bis zu diesem Zeitpunkt war der Family Office-Sektor nicht reguliert. Bei der Einführung dieser Vorschriften beschlossen die monegassischen Behörden, Single Family Offices von der Regulierung auszunehmen, und konzentrierten ihre Gesetzgebung stattdessen auf Multi Family Offices. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Single Family Office in Monaco gründen können, ohne eine Lizenz beantragen zu müssen (mehr dazu weiter unten).


Multi Family Office-Lizenz

Es gibt in Monaco zwei Arten von Lizenzen für Multi Family Offices: eine erlaubt es Ihnen Vermögensplanungsdienste und die Koordination von Vermögen zu erbringen. Die andere erlaubt es Ihnen, auch die finanziellen Angelegenheiten von Kunden zu koordinieren, unter anderem über die Erteilung von Aufträgen für Finanztransaktionen. Beide Lizenzen erlauben es Ihnen jedoch nicht, als unabhängiger Vermögensverwalter zu handeln. Mit anderen Worten: Ein Multi Family Office in Monaco darf keine Anlageberatung anbieten und keine Finanztransaktionen durchführen. Aus diesem Grund dürfen monegassische Banken und Vermögensverwalter in Monaco keine Family Office-Dienstleistungen erbringen. Family on a yacht

Ein Multi Family Office in Monaco dient dem Schutz der Interessen seiner Kunden und darf daher nur in einer Überwachungs-, Kontroll- und Koordinierungsfunktion tätig sein. Ein Multi Family Office in Monaco darf von niemand anderem als von den von ihm vertretenen Kunden eine finanzielle Entschädigung erhalten. Das Multi Family Office sollte über einen angemessenen Versicherungsschutz für seine Tätigkeit verfügen und dem Berufsgeheimnis unterstellt sein.

Wenn Sie in Monaco ein Multi Family Office gründen und betreiben wollen, müssen Sie eine behördliche Genehmigung oder im Falle der Anweisung von Aufträgen für Finanztransaktionen eine Lizenz der Commission de Contrôle des Activités Financières (CCAF), der monegassischen Finanzaufsichtsbehörde, beantragen. Ohne die erforderliche Genehmigung dürfen Sie in Monaco keine Multi Family Office-Dienstleistungen erbringen. Ohne diese Genehmigung ist es Ihnen auch nicht gestattet, den Begriff „Multi Family Office“ oder „MFO“ für Ihre Geschäftstätigkeit zu verwenden.

Quelle: Loi n° 1.439 du 2 décembre 2016 portant création de l'activité de multi family office..


Single Family Office Tätigkeiten

Jede in Monaco begonnene Aktivität muss von der Regierung genehmigt werden. Dies gilt auch für Single Family Offices, aber ihre Dienstleistungen sind in Monaco in keiner anderen Hinsicht geregelt. Interessant ist, dass diese Ausnahme von der Regulierung nur im Gesetz über Multi Family Offices in Monaco zu finden ist. Es muss jedoch betont werden, dass die monegassische Regierung Single Family Offices sehr begrüsst. Teamarbeit

Obwohl das Gesetz keine verbindliche Definition des Begriffs „Familie“ aufweist, wird er so ausgelegt, dass er Familienmitglieder umfasst, die direkte Nachkommen eines gemeinsamen Vorfahren sind, einschliesslich ihrer Ehepartner.

Das Fehlen von Vorschriften für Single Family Offices bietet den Familien viel Flexibilität bei der Gestaltung ihres Family Office in Monaco. Mehrere prominente und sehr vermögende Familien haben daher ihr Family Office in Monaco eingerichtet. Da es keine Lizenzpflicht für Single Family Offices gibt, ist deren Gesamtzahl in Monaco unbekannt.

Da Monaco keine Einkommenssteuer erhebt, können Familien die Gründung eines Single Family Office sehr gut mit einem Umzug der Familie nach Monaco kombinieren. Familien, die nach Monaco umziehen, aber bereits über ein Family Office verfügen, entscheiden sich dafür, ein zweites (administratives) Family Office in Monaco zu gründen, während ihr Haupt-Family-Office in einem anderen Land bestehen bleibt.


Family Office-Strukturen in Monaco

Wenn Sie beabsichtigen, ein Multi Family Office in Monaco zu eröffnen, müssen Sie eine Société Anonyme Monégasque (eine spezifische Gesellschaftsform in Monaco) gründen.

In den meisten Fällen wäre die bevorzugte Gesellschaftsform für ein Single Family Office in Monaco eine Société Civile Particulière (SCP) oder eine Société Anonyme Monégasque (SAM). Zwischen diesen beiden Gesellschaftsformen gibt es erhebliche Unterschiede. Es ist daher wichtig, bei der Gründung die Unterstützung und Beratung einer lokalen monegassischen Anwaltskanzlei einzuholen. Stadt von Principaute von Monaco

Im Allgemeinen lässt sich über diese beiden Arten von Unternehmen Folgendes sagen: Je nach der von Ihnen gewählten Struktur kann die Gründung Ihres Family Office mehrere Wochen bis mehrere Monate dauern. Der SCP weist standardmässig keinen geschäftlichen Zweck auf, die SAM kann entweder einen kommerzielles oder einen nichtgeschäftlichen Zweck haben.

Unternehmen in Monaco mit nichtgeschäftlichem Zweck zahlen keine Körperschaftssteuer. Strukturen mit zivilem Zweck sind nicht der Mehrwertsteuer unterstellt. Wenn Ihr Single Family Office in Form einer SAM einen kommerziellen Zweck aufweist, wäre es ein mehrwertsteuerpflichtiges Unternehmen. Es müsste dann auch die Körperschaftssteuer zahlen. Da Single Family Offices normalerweise nicht danach streben, profitabel zu sein, könnte die zu zahlende Körperschaftssteuer möglicherweise auf einer Kosten-Plus-Basis berechnet werden.

Je nach Rechtsform kann ein Single Family Office in Monaco das Familienvermögen direkt selbst verwalten, zugrunde liegende Vermögenswerte wie Unternehmensbeteiligungen und private Vermögensvehikel halten oder nur unabhängige Strukturen wie Trusts überwachen und kontrollieren, bzw. ausländische Immobilien und bankfähiges Vermögen im Ausland und in Monaco verwalten. Mehr darüber, was Sie bei der Gründung eines Single Family Offices beachten müssen, finden Sie auf unserer entsprechenden Seite.


Unser Family Office-Beratungsangebot

Expertenrat

FOSS Family Office Advisory berät Sie in allen Punkten beim Aufbau eines Single Family Office. Bitte wenden Sie sich an unser Team, wenn Sie Fragen zur Gründung eines Family Office in Monaco haben oder mehr über Monaco als Umzugsort erfahren möchten.

Einen ausführlichen Artikel von Jan van Bueren und Thomas Ming zum Thema „Die Wahl der richtigen Family Office Gerichtsbarkeit“ finden Sie in der 2. Auflage des STEP Family Office Handbuchs, das 2019 veröffentlicht wurde.

Authoren: &
© Copyright

Workshop – Gründung eines Single Family Office

Mehrmals im Jahr organisieren wir für eine ausgewählte Gruppe von Familien einen Einführungstag in das Single Family Office-Konzept. Wenn Sie eine Familie sind, die ein solches Office gründen möchte und mehr über das Konzept des Single Family Office und die damit verbundenen Herausforderungen erfahren möchte, lesen Sie bitte hier weiter.

Haftungsausschluss:
Alle Informationen auf dieser Seite wurden zuletzt im April 2020 aktualisiert.

Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen über das Steuersystem und die Wohnsitzkriterien sind allgemeiner Natur und sollten nicht als (steuerliche oder rechtliche) Beratung oder die Inanspruchnahme von Steuer- oder Rechtsdienstleistungen verstanden werden. Diese Website soll nur einen allgemeinen Überblick zu Diskussionszwecken bieten, um die Interessen der Kunden zu ermitteln. Die hierin enthaltenen Meinungen berücksichtigen nicht die Umstände, Ziele oder Bedürfnisse einzelner Kunden. Hier finden Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.


Auch interessant zu lesen:


dmca/